Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Baumaßnahmen / Container

Interims-Hort

Kleines Richtfest gefeiert mit Rundgang durch die Räumlichkeiten

Der Interims-Hort am Rathaus-Parkplatz hat Gestalt angenommen. Nachdem die Aushubarbeiten abgeschlossen und die Streifenfundamente aus Stahlbeton ge­setzt worden waren, erfolgte in der ver­gangenen Woche die Lieferung der Con­tainer. In nur zwei Tagen konnten alle 28 Einzelmodule zweistöckig aufgestellt wer­den, so dass ein kleines Richtfest gefeiert wurde. Im Beisein von Gemeinderäten so­wie von Vertretern der beteiligten Firmen, Postillion e.V. und der Gemeindeverwal­tung ging Zimmerermeister Frank Müller in gereimten Worten auf die Bedeutung des Horts ein und verkündete in luftiger Höhe den Richtspruch - verbunden mit dem Wunsch, dass in dieses Gebäude das Glück einziehen möge.
Bürgermeister Jürgen Kappenstein hob hervor, dass im Hort für die nächsten Jah­re rund 40 Kinder untergebracht werden können - bis zur Fertigstellung einer Er­weiterung des Schulgebäudes. Die mo­mentan vorhandenen Räume werden für die Schulklassen benötigt, daher sei ein separates Gebäude erforderlich gewor­den. „Wir freuen uns, dass in Ketsch viele Kinder leben. Daher ist es wichtig, für eine entsprechende Betreuung zu sorgen“, un­terstrich Bürgermeister Kappenstein und dankte allen am Bau beteiligten Firmen sowie Architektin Marion Rehberger vom Baurechtsamt, die für die Planung verant­wortlich war. Die Kosten betrugen - inklu­sive Tiefbau, Fassade und Fluchttreppe - rund 999.500 Euro.

Lichtdurchflutete Räume

Architektin Rehberger informierte über die anspruchsvollen Anforderungen, die bei der Planung eines solchen zweistö­ckigen Gebäudes berücksichtigt werden mussten. Ihre Idee sei es gewesen, einen Hort zu bauen, dessen Aussehen an Le­gowürfel erinnert, die vom Himmel ge­fallen sind. In diesem Sinne soll auch die Fassade gestaltet werden.
Bei einem anschließenden Rundgang konnte die Raumaufteilung in Augen­schein genommen werden. Lichtdurchflu­tete, großzügig geschnittene Gruppenräu­me, Treppenhaus, Hausaufgabenzimmer und eine Dachterrasse lassen bereits er­ahnen, wie der Hort aussehen wird. In den nächsten Wochen erfolgen der Innen­ausbau und die Gestaltung der Außen­fassade. Sanitäranlagen, Steckdosen und Lichtschalter sind bereits eingebaut. Bis Anfang Mai soll der Interims-Hort bezugs­fertig sein. Die Mädchen und Jungen der Alten Schule dürfen sich auf eine Einrich­tung freuen, in der sie sich ganz bestimmt wohl fühlen werden. sas

Kontakt

Gemeinde Ketsch
Hockenheimer Straße 5
68775 Ketsch

Tel.: 06202/606-0
Fax.: 06202/606-116


E-Mail an die Redaktion Homepage: redaktion-homepage@ketsch.de

Service

Einheitliche Behördennummer für alle Fragen rund um Dienstleistungen und Verwaltung:

Länderübergreifender Zugang für Bürger und Unternehmen zu den Verwaltungsleistungen in der Rhein-Neckar-Region: www.verwaltungsdurchklick.de