Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Kultur

50 Jahre Neurottschule

Sommerfest mit abwechslungsreichem Programm

„Die Neurottschul‘ wird 50 Jahr, da feiern wir, das ist doch klar! Wir sind jetzt Gemein­schaftsschul‘, ich sag‘s jedem: das ist cool!“ Mit gereimten Worten begrüßte Rektor Joachim Rumold mit spürbarem Stolz die zahlreichen Gäste beim Sommerfest und stellte vergnügt das vielfältige Programm vor. Schüler-, Lehrer- und Elternschaft hatten keine Mühen gescheut, um etwas ganz Besonderes auf die Beine zu stellen - mit liebevollen Details: von den gemal­ten Bildern und gebastelten Blumen als Tischdekorationen über die Auswahl an Speisen und Getränken bis hin zu den kreativen Ideen an den Mitmachständen. Die emsigen Vorbereitungen hatten sich gelohnt, und so wurde am vergangenen Samstag nach Herzenslust gefeiert und Gemeinschaft fühlbar gemacht.
Bürgermeister Jürgen Kappenstein dank­te allen am Fest Beteiligten und sprach der Neurottschule ein großes Kompliment aus: „Eine Schule, die ein solches Fest feiert, zeigt, dass ihr viel an der Schulge­meinschaft liegt und dass es ihr auf den Zusammenhalt untereinander ankommt. Wenn Lehrer, Eltern und Schüler gemein­sam feiern, sei dies ein klares Zeichen für ein intaktes Betriebsklima und ein harmo­nisches Miteinander. Probleme werden angepackt und Hindernisse überwunden. Die Geduld und das Verständnis, das den mitunter lauten Bauarbeiten entgegenge­bracht werde, lassen keine Zweifel daran, dass die Freude auf die Mensa überwiegt. Dies spiegle sich auch an der bunten Ge­staltung des Bauzauns wider, brachte Bürgermeister Kappenstein seine Begeis­terung über die schönen Bastelarbeiten zum Ausdruck und wünschte viel Spaß beim bunten Sommerfest.

Sport und Spiel, Spaß und Musik

Das Geburtstagsprogramm ließ keine Wünsche offen. An den Spiel- und Bas­telstationen ging es sportlich und fanta­sievoll zu. Ob „Steine bemalen“, „Torwand­schießen“ oder „Mini-Olympiade“: Überall gab es etwas zu sehen, zu staunen und zu entdecken. Mitmachen lautete die Devi­se - und die Mädchen und Jungen ließen sich nicht lange bitten! An allen Stationen herrschte fröhliches Treiben, und wer vom Spielen, Basteln, Kicken und Toben hung­rig wurde, hatte abermals die Qual der Wahl: Leckere Hotdogs, Waffeln, Salate, Kuchen und Grillwürste standen bereit. Dazu ein kühles Getränk - vielleicht den sehr erfrischenden „Himbeer-Refresher“ und als Nachtisch einen Obstsalat... Die Auswahl war riesig!
Auf der Bühne gab es ebenfalls viel zu se­hen und zu hören. Chor und Orff-Gruppe hießen die Gäste unter dem Motto „Komm und feier mit“ herzlich willkommen. Das Jugendorchester des Musikvereins 1929 Ketsch unter der Leitung von Andreas Gebhardt wusste sodann mit bekannten Rockhits zu begeistern. Viel Applaus gab es auch für den A-cappella-Gesang der Pitch Perfect AG und für die Darbietungen der Schüler- und Lehrerbands. Klangvoller Höhepunkt war der Auftritt von Leontina Klein - Gewinnerin der Fernsehproduktion „Dein Song“. Die 16-Jährige Singer-Song­writerin stellte ihr Talent eindrucksvoll un­ter Beweis und nahm ihr Publikum mit auf eine akustische Reise. Mit ausdrucksstar­ker Stimme und spürbarer Leidenschaft für die Musik präsentierte Leontina Klein - mit Gitarre oder auch am Klavier - ihre ei­genen Songs, in denen sie unter anderem ihre Erfahrungen beim Fernsehen verar­beitet hat. Zum Abschluss lud sie mit dem Lied „Bereit“ zum Mitsingen ein: Die Zu­schauer ließen sich nicht lange bitten und sangen euphorisch mit. sas

Bildergalerie unter  Ketsch Kompakt

Kontakt

Gemeinde Ketsch
Hockenheimer Straße 5
68775 Ketsch

Tel.: 06202/606-0
Fax.: 06202/606-116


E-Mail an die Redaktion Homepage: redaktion-homepage@ketsch.de


Service

Einheitliche Behördennummer für alle Fragen rund um Dienstleistungen und Verwaltung:

Länderübergreifender Zugang für Bürger und Unternehmen zu den Verwaltungsleistungen in der Rhein-Neckar-Region: www.verwaltungsdurchklick.de