Sie sind hier: Startseite / Ketsch Kompakt / Vereine

Vereine

Sport, Musik, Politik und Kultur: Das rege Vereinsleben in Ketsch bietet ein Füllhorn an Aktivitäten an, so dass viele Interessensgebiete direkt vor Ort zu finden sind.

Unsere Vereine freuen sich jederzeit über eine Kontaktaufnahme und haben uns daher - unter Berücksichtigung der EU-Datenschutzgrundverordnung - die Daten eines jeweiligen Ansprechpartners zur Verfügung gestellt.

Vereine, die eine Änderung der Daten melden möchten, wenden sich bitte an: sabine.janson@ketsch.de und bekommen dann ein neues Formular zugeschickt.

Die Vereine haben die Möglichkeit, bei der Gemeinde Zuschüsse zu beantragen. Ausführliche Informationen hierzu gibt es in den
Vereinsförderungsrichtlinien (27 KiB)

.Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) e.V., Ortsverband Hockenheimer Rheinebene
Umwelt- und Naturschutzvereine
Thomas Kuppinger
Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) e.V., Ortsverband Hockenheimer Rheinebene
Hans-Thoma-Straße 2
68809 Neulußheim
Telefon (0 62 05) 2 32 82 79

Beschreibung

Natur- und Umweltschutz in der Region


NABU Schwetzingen & Umgebung
Umwelt- und Naturschutzvereine
Christine Neumann-Schwab
NABU Schwetzingen & Umgebung
Telefon (0 62 02) 2 94 42
Naturfreunde Ketsch e.V.
Umwelt- und Naturschutzvereine
Gerd Welker
Naturfreunde Ketsch e.V.
Philipp-Schwab-Straße 4
68766 Hockenheim
Telefon (01 72) 9 40 22 88
Seegemeinschaft Hohe Wiese e.V.
Umwelt- und Naturschutzvereine
Sonnenernte e.V.
Umwelt- und Naturschutzvereine
Gerhard Prendke
Sonnenernte e.V.

Beschreibung

Sonnenernte e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 2005 gegründet wurde.
Zum Jahreswechsel 2006 hatte der Verein über 30 Mitglieder. Die Mitglieder wollen ideell und aktiv u.a. die verstärkte Nutzung der Sonnenergie unterstützen.
Seit Juli 2008 wird an den Samstagvormittagen im Bauhof Ketsch Altpapier zur Wiederverwertung für den Klimaschutz angenommen; der Erlös wird örtlich sozial-ökologisch genutzt. Seit 2013 können nur noch am 2. und 4. Samstag jeden Monat Papier und Kartonagen (ohne Fremdstoffe) abgegeben werden. Auch dafür sind weitere aktive Mitglieder willkommen.
Als Mitgliedsbeitrag ist nur eine einmalige Aufnahmegebühr von 10 Euro erforderlich, weitere Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben. Jedes neue Mitglied (auch passiv) kann helfen, den Klimaschutz zu stärken. Einige Mitglieder haben bereits umfangreiches Fachwissen (zumindest in Teilbereichen) erworben, andere suchen Informationen bzw. Erfahrungsaustausch. Bei Fragen zum Umwelt- und Klimaschutz die das fachliche Wissen der Mitglieder überfordert, recherchiert die Vorstandschaft im Bedarfsfall kompetente Antworten.

Der Verein hat sich seit seiner Gründung kontinuierlich um die Stärkung des Klimaschutzes bemüht; als Erfolg dieser Bemühungen ist der Aufbau und der ehrenamtliche Betrieb von drei Solarstromanlagen auf der Seniorenwohnanlage Ketsch (Ertrag für den Klimaschutz ca. 1000 kWh/kWp) und von zwei Anlagen auf der Marion-Dönhoff-Realschule in Brühl zu sehen.

Der Verein macht es sich satzungsgemäß zur Aufgabe
- Verständnis und Interesse für das Energiesparen zu wecken und die Bevölkerung zu einer aktiven Teilnahme zu ermuntern (z.B. mit Energiesparwettbewerben und -quize)
- Erforschung, Erprobung und Optimierung umweltschonender Energiegewinnung fördern, vor allem die Nutzung der Sonnenenergie, um die natürlichen Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen zu erhalten.
- allen Bevölkerungskreisen, aber besonders Kindern und Jugendlichen die Schönheit und Vielgestaltigkeit unseres Lebensraumes zu vermitteln; zur Zukunftsvorsorge stärkere Bildung im Bereich der Solarenergienutzung.

Weitere Infos finden Sie im folgenden PDF-Dokument: Energiesparen_Solarstrom


Umweltstammtisch e.V.
Umwelt- und Naturschutzvereine

Beschreibung

Gegründet wurde der Umweltstammtisch im Herbst 1988 aus dem Bedürfnis heraus, dass sich in Ketsch in punkto Umweltschutz etwas tun muss. Es engagieren sich hier Menschen aller Altersgruppen, um am gemeinsamen Ziel zu arbeiten ¿ dem Schutz unserer Umwelt. Im Frühjahr 1990 entschlossen sich die Mitglieder zur Vereinsgründung. In der Satzung ist verankert, dass der Umweltstammtisch Ketsch e.V. ein gemeinnütziger, parteiunabhängiger Verein ist. In den Jahren seines Bestehens hat der Verein neben Baumpflanz- und Säuberungsaktionen, Grabenreinigung, Fahrradbegehungen in der Gemeinde und Aktivitäten im Rahmen des Kinderferienprogramm eine Fülle weiterer Aktivitäten aufgegriffen.

Herausragend nach außen ist dabei vor allem die Ketscher Umweltmesse. Die erste Messe fand bereits 1991 statt und wird, nach zunächst jährlichem Turnus, jetzt alle zwei Jahre in der Ketscher Rheinhalle durchgeführt. Sie ist inzwischen weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt und hat ihr interessiertes Stammpublikum gefunden. Durch die Präsenz immer neuer Aussteller ist für eine abwechslungsreiche Veranstaltung gesorgt, was besonders auch neues Publikum anlockt. Selbst an das kleine Publikum wird mit einer Kinderbetreuung gedacht, die von geschulten Erzieherinnen, meist aus örtlichen Kindergärten, übernommen wird. Die Akzeptanz der Veranstaltung zeigt sich in den Besucherzahlen, die in 2006 bei über 2000 lagen. Zu Beginn orientierte man sich bei der Auswahl der Firmen an der Nähe zur Gemeinde Ketsch, aber da der Ruf der Messe im Laufe der Jahre ständig gewachsen ist, griffen die Hauptorganisatoren, Regina und Michael Schubert, des öfteren auf Aussteller aus der weiteren Umgebung zurück. Besonders da viele kleine Firmen aus der Region, denen man eine günstige Gelegenheit geben wollte sich einem größeren Publikum zu präsentieren, inzwischen nicht mehr existieren. Zur 11. Ketscher Umweltmesse vom 01.04.-02.04.2006 war unter den zahlreichen Ausstellern zum ersten Mal auch ein Aussteller aus dem Ausland (Frankreich). Mit inzwischen bis zu 50 Ausstellern pro Messe, ist jetzt das Maximum dessen erreicht, was die Örtlichkeit vorgibt, aber auch dessen, was unter dem Aspekt der Besucherfreundlichkeit akzeptabel ist. Die Umweltmesse Ketsch ist nach Aussagen der Aussteller wohl auch die letzte Messe Ihrer Art in der weiteren Region, die nicht von einem kommerziellen Veranstalter durchgeführt, sondern ausschließlich ehrenamtlich und privat von Vereinsmitgliedern organisiert wird. Das Ziel des Umweltstammtisch war und ist es, den Bürgern den Umweltgedanken näher zu bringen und Ihnen Wege dahingehend aufzuzeigen, dass jeder Einzelne etwas zum Erhalt von Umwelt und Natur beitragen kann. Doch inzwischen sind neben der Nachfrage nach reinen Umweltthemen, z.B. den erneuerbaren Energien, vor allem Themen wie Gesundheit und Wellness beim Publikum sehr gefragt. Dies zeigt sich besonders in der wachsenden Resonanz auf das angebotene Vortragsprogramm, welches gerade zu Gesundheitsfragen sehr gut besucht ist. Aufgrund der ständigen Belastungen durch eine sich täglich verändernde Umwelt ist dies auch kein Wunder.


Verein der Vogelfreunde e.V.
Umwelt- und Naturschutzvereine
Günter Feldner
Verein der Vogelfreunde e.V.
II. Rheinstraße 8
68775 Ketsch
Telefon (0 62 02) 6 53 08

Kontakt

Gemeinde Ketsch
Hockenheimer Straße 5
68775 Ketsch

Tel.: 06202/606-0
Fax.: 06202/606-116


E-Mail an die Redaktion Homepage: redaktion-homepage@ketsch.de

Service

Einheitliche Behördennummer für alle Fragen rund um Dienstleistungen und Verwaltung:

Länderübergreifender Zugang für Bürger und Unternehmen zu den Verwaltungsleistungen in der Rhein-Neckar-Region: www.verwaltungsdurchklick.de