Die MVV informiert

Arbeiten im Fernwärmenetz in Ketsch und Brühl




Für eine zuverlässige Wärmeversorgung investiert das Mannheimer Energieunternehmen MVV kontinuierlich in das Leitungsnetz und die Anlagen. Von Dienstag, 20. August, 21 Uhr, bis Mittwoch, 21. August, voraussichtlich 9 Uhr, muss aufgrund von Umbauarbeiten am Pumpwerk in Ketsch die Fernwärmeversorgung vorübergehend außer Betrieb genommen werden. In diesem Zeitraum kann es in einigen Straßenzügen in Ketsch und Brühl zu Beeinträchtigungen bei der Warmwasserversorgung kommen, sobald die hauseigenen Speicher leer sind.
Nach erfolgreichem Abschluss der Arbeiten steht die Versorgung wieder wie gewohnt zur Verfügung. Die Anwohner wurden bereits mit einem entsprechenden Anschreiben informiert. Für diese Arbeiten nutzt MVV bewusst die Sommermonate, um die Wärmeversorgung in der Heizperiode nicht unterbrechen zu müssen. Das Energieunternehmen bittet um Verständnis für die erforderliche Maßnahme.
Für Fragen und Anregungen ist das Unternehmen per Mail erreichbar an:  kontakt@mvv.de

Gemeindeentwicklungskonzept

"Bürger-Mit-Wirkung": Wie geht es weiter?




Welche Ziele sollen für das Ketsch von morgen gesetzt werden? Wie soll sich die Gemeinde in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entwickeln? Welche Veränderungen werden angestrebt? Mit solchen Fragen beschäftigt sich das Gemeindeentwicklungskonzept, das gemeinsam mit Verwaltung, Gemeinderat, Bürgerschaft und der STEG Stadtentwicklung GmbH erarbeitet wird.
Im Mittelpunkt der Bürgerwerkstatt, an der im Juli zahlreiche Bürgerinnen und Bürger unter der Leitung von Martin Müller von der Lebenswerke GmbH teilnahmen, standen die Themenbereiche „Bauen und Wohnen“, „Mobilität“, „Soziales/Kommunikation/Finanzmittel“ sowie „Wirtschaft und Versorgung“, für die jeweils verschiedene Schwerpunkte gesetzt wurden. Bezüglich erster konkreter Maßnahmen erklärten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger bereit, sich darum zu kümmern. Ansprechpartner für die „Kümmerer“ ist Martin Müller, E-Mail mueller@lebenswerke-waldkirch.de.
Die für den 12. September in Überlegung gestellte zweite Bürgerwerkstatt findet nicht statt. Zunächst einmal soll die bisher geleistete Arbeit der Bürgerbeteiligung, des Gemeinderates und der Verwaltung in das Gemeindeentwicklungskonzept integriert werden. Über das von der STEG auf diesen Grundlagen erstellte Konzept und den weiteren Fortgang wird der Gemeinderat in der öffentlichen Sitzung am 14. Oktober beraten. Erstes Ziel der Verwaltung ist es, aus dem „Maßnahmenpaket“ Lösungsvorschläge und denkbare Szenarien in Form von Sitzungsvorlagen zur kurz-, mittel- und langfristigen Umsetzung zu erarbeiten und mögliche Bürgerbeteiligungsformate im Rahmen der künftigen Gemeindeentwicklung festzulegen. Über die Umsetzung wird der Gemeinderat entscheiden.

68. Backfischfest

Große Bildergalerie rund um das Festgeschehen




Das Backfischfest bot wieder jede Menge Möglichkeiten für pures Vergnügen! Zehn Tage lang herrschte reges Treiben im Bruch und es gab viel zu erleben.

 Bildergalerie unter  Ketsch Kompakt

Berichte unter  Aktuelles/Geselligkeit

Rubrik Rathaus

Unter Einrichtungen / Rathaus finden Sie unter anderem amtliche Bekanntmachungen, Formulare und das Bürgerinfoportal


Sie suchen die Telefonnummer eines Rathaus-Mitarbeiters? Sie wollen sich über Unterlagen zu Gemeinderatssitzungen informieren? Sie möchten etwas über aktuelle Bebauungspläne wissen? Sie interessieren sich für den Seniorenbeirat und den Jugendbeirat? Dann klicken Sie in der Rubrik Einrichtungen auf den Bereich Rathaus. Dort halten wir für Sie, unterteilt nach verschiedenen Themen, umfangreiche Informationen bereit.

In den „Amtliche Bekanntmachungen“ sind unter anderem Ausschreibungen und Bebauungspläne zu finden
Unter „Gemeinderat“ gibt es den Link zum Bürgerinfoportal
Beim „Seniorenbüro“ gibt es Wissenswertes rund um die Beratungsstelle im Rathaus sowie zur Nachbarschaftshilfe und zum Seniorenbeirat
Unter „Schadensmeldung“ können Sie einen Schaden direkt im Rathaus melden
Bei der „Statistik“ finden Sie unter anderem Haushaltspläne und Jahresrechnungen
 
Weitere interessante Themen sind beispielsweise die Sperrmüllbörse, Fundbüro Stellenangebote, Satzungen, Flüchtlingshilfe sowie das Amtsblatt mit Links zum E-Paper und zur Bürger-App.

Klicken Sie einfach mal rein!

Busverkehr nach Speyer

Die Salierbrücke ist gesperrt und es gibt ein Ersatzkonzept zur Aufrechterhaltung der Buslinie 717



Während der umfangreichen Sanierungsarbeiten ist die Salierbrücke (Rheinbrücke im Verlauf der B 39) für den motorisierten Individualverkehr gesperrt. Es gibt jedoch eine Durchfahrtsmöglichkeit für „beschränkt öffentlichen Verkehr“ (Rettungsfahrzeuge und ÖPNV). Das Ersatzkonzept zur Aufrechterhaltung der Buslinie 717 führt die Linie auf der badischen Seite auf dem normalen Fahrweg bis zum „Parkplatz Luxhof“ (Haltestelle „Altlußheim-Luxhof“). Dort erfolgt ein Umstieg in bis zu drei Kleinbusse, die zwischen „Parkplatz Luxhof“ und „Speyer Domplatz“ pendeln. Darüber hinaus werden umsteigefreie Verbindungen über die A 61 bis zum Bahnhof in Speyer angeboten. Diese fahren unter anderem die Haltestelle „Speyer Stadthalle“ an, um die Schulstandorte in diesem Bereich besser zu erschließen.
Die Kleinbusse bieten auf alle Fahrten der Linie 717, die über „Parkplatz Luxhof“ verkehren, einen Anschluss in/aus Richtung Speyer. Darüber hinaus können die Kleinbusse bei Bedarf auch außerhalb der im Fahrplan aufgeführten Taktzeiten von Fahrgästen, die den Pendlerparkplatz an der K 4250 nutzen, in Anspruch genommen werden.
Der Buspendelverkehr ist in den VRN-Tarif integriert und kann beispielsweise mit dem „City-Tarif Speyer“ (Tageskarte zu 1,20 Euro für Fahrten zwischen Speyer Hbf und der Endstelle Flugzeugwerke sowie dem Parkplatz Luxhof) genutzt werden.  

Die Fahrpläne sowie Infos für die Schülerinnen und Schüler sind den pdf-Dokumenten zu entnehmen.