Containeranlieferung

Verkehrliche Einschränkungen im Bereich des Rathaus-Parkplatzes




In der Zeit vom 26. bis 28. Februar erfolgt über die Hockenheimer Straße die Containeranlieferung für den Interimshort, der im hinteren Bereich des Rathaus-Parkplatzes errichtet wird.
Für die Besucher des Rathauses steht an besagten Tagen nur der linke Parkplatzbereich bei der Enderlestatue zur Verfügung.
Um die Anlieferung mit LKW zu gewährleisten, gilt in der Hockenheimer Straße – im Abschnitt zwischen der Einfahrt Hinter der Alten Schule und dem Rathaus-Parkplatz – ein Park- und Halteverbot. Die Anwohner werden gebeten, in diesem Bereich ihre Fahrzeuge nicht am Straßenrand abzustellen.
Die Garagen im hinteren Abschnitt des Parkplatzes können vorübergehend nicht genutzt werden.
An den Tagen vom 26. bis 28. Februar ist in der Hockenheimer Straße und im Bereich des Rathaus-Parkplatzes mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Gemeindeverwaltung bittet um Verständnis. sas

Fasnachtssonntag und -dienstag

Abweichende Öffnungszeiten des Rathauses und des Hallenbades sowie Änderungen im Busverkehr



Am Fasnachtsdienstag, 5. März, schließt das Rathaus um 12 Uhr und hat nachmittags nicht geöffnet.
Das Hallenbad hat am Sonntag, 3. März, nur von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Am Fasnachtsdienstag bleibt das Hallenbad geschlossen.

Aufgrund des Fasnachtsumzuges gibt es am Sonntag, 3. März, in der Zeit von ca. 13 bis 17 Uhr Änderungen im Busverkehr: Die Bushaltestellen am Schillerplatz in der En­derlestraße werden nicht angefahren. Die Haltestellen in der Bahnhofsanlage wer­den an die Straßenkreuzung Gutenberg­straße / Karlsruher Straße verlegt.

Straßenorden

Wer ihn kauft und trägt, unterstützt den 67. Fasnachtsumzug






Vor mehr als 20 Jahren von der Interes­sengemeinschaft Ketscher Vereine ins Le­ben gerufen, darf er beim vergnüglichen Fasnachtsspaß unter freiem Himmel nicht fehlen: der Straßenorden, der abermals für nur einen Euro erworben werden kann und dessen Verkauf der Finan­zierung des Ketscher Fasnachtsumzuges zugutekommt. Der Orden präsentiert sich in den Farben der Enderlegemeinde - in Gelb und in Blau -, versehen mit weißer und roter Schrift und der großen Zahl in der Mitte. Die IG Ketscher Vereine würde sich freuen, wenn möglichst wieder viele Zuschauer den Orden tragen - als sicht­bares Zeichen des närrischen Zusammen­gehörigkeitsgefühls und zum Erhalt fas­nachtlichen Brauchtums.
Der Straßenorden ist an folgenden Verkaufsstellen erhältlich: Metz­gerei Jörger, Bahnhofsanlage 9, Kiosk Schmeisser, Scheffel­straße 1, Ketscher Haartreff, Böttgerstraße 12, Metzgerei Alt, Schwetzinger Straße 36, Bäckerei Flörchinger, En­derlestraße 1, Hobbymarkt Altrichter, Heidelberger Stra­ße 24, Café Kaufmann, Guten­bergstraße 51, Buch und Ma­nufakturwaren „Bei Michelfelders“, Hockenheimer Straße 34 und Kino Cen­tral, Enderlestraße 24a. sas


Umfangreiche Informationen zum Fasnachtsumzug gibt es unter  Aktuelles/Geselligkeit

Baumpflegemaßnahmen

Im Februar werden in mehreren Bereichen die Platanen zurückgeschnitten



In den ersten beiden Monaten des Jahres, wenn die Natur noch ihren Winterschlaf hält, ist die richtige Jahreszeit, um Vorbereitungen für den Frühling zu treffen, bevor es wieder zu grünen beginnt. Im Februar erfolgen daher in der Gemeinde die Baumpflegemaßnahmen. In diesem Jahr werden die Platanen auf ihre alten Schnittstellen zurückgeschnitten.
Die Platanen befinden sich in folgenden Bereichen: Rheinhalle, Alte Schule, Bahnhofsanlage, Karlsruher Straße, Hardtwaldstraße, Am Bildstock und Gutenbergstraße. Die Gemeindeverwaltung bittet die Bevölkerung um Verständnis, dass es im Februar aufgrund der Arbeiten zu zeitweiligen Lärmbelästigungen, zu kurzfristigen Engpässen im Parkraum und gegebenenfalls zu vorübergehenden Einschränkungen des fließenden Verkehrs kommen kann.
Bei den Pflegeschnittmaßnahmen fällt vorwiegend Reisig an. Sollte sich jedoch auch Starkholz ansammeln, so wird dieses am Kreuzwiesenweg abgelegt und kann von den Bürgerinnen und Bürgern mitgenommen werden.
sas

Spendenaufruf

Brauchtum erhalten und Engagement belohnen




Zur Finanzierung des 67. Fasnachtsumzuges bitten die Interessengemeinschaft Ketscher Vereine, das Fasnachtszugkomitee und die Gemeindeverwaltung um Spenden.

pdfSpendenaufruf (27 KiB)

Busverkehr nach Speyer

Seit 21. Januar ist die Salierbrücke gesperrt und es gibt ein Ersatzkonzept zur Aufrechterhaltung der Buslinie 717



Die Salierbrücke (Rheinbrücke im Verlauf der B 39) ist seit 21. Januar, für den motorisierten Individualverkehr gesperrt. Es gibt jedoch eine Durchfahrtsmöglichkeit für „beschränkt öffentlichen Verkehr“ (Rettungsfahrzeuge und ÖPNV). Das Ersatzkonzept zur Aufrechterhaltung der Buslinie 717 führt die Linie auf der badischen Seite auf dem normalen Fahrweg bis zum „Parkplatz Luxhof“ (Haltestelle „Altlußheim-Luxhof“). Dort erfolgt ein Umstieg in bis zu drei Kleinbusse, die zwischen „Parkplatz Luxhof“ und „Speyer Domplatz“ pendeln. Darüber hinaus werden umsteigefreie Verbindungen über die A 61 bis zum Bahnhof in Speyer angeboten. Diese fahren unter anderem die Haltestelle „Speyer Stadthalle“ an, um die Schulstandorte in diesem Bereich besser zu erschließen.
Die Kleinbusse bieten auf alle Fahrten der Linie 717, die über „Parkplatz Luxhof“ verkehren, einen Anschluss in/aus Richtung Speyer. Darüber hinaus können die Kleinbusse bei Bedarf auch außerhalb der im Fahrplan aufgeführten Taktzeiten von Fahrgästen, die den Pendlerparkplatz an der K 4250 nutzen, in Anspruch genommen werden.
Der Buspendelverkehr ist in den VRN-Tarif integriert und kann beispielsweise mit dem „City-Tarif Speyer“ (Tageskarte zu 1,20 Euro für Fahrten zwischen Speyer Hbf und der Endstelle Flugzeugwerke sowie dem Parkplatz Luxhof) genutzt werden.  

Die Fahrpläne sowie Infos für die Schülerinnen und Schüler sind den pdf-Dokumenten zu entnehmen.

Grundstück Hohwiese

Die Gemeinde verkauft ein Wochenendhausgrundstück an der Hohwiese



Die Gemeinde Ketsch veräußert folgendes Grundstück an der Hohwiese:
Flst.Nr. 366/5 = 331 m² Am Kraichbach 112, mit Pkw-Stellplatz Flst.Nr. 366/18; Kaufpreis: 104.300 Euro inkl. Stellplatz und Erschließungskosten

Die Lage des Grundstücks ist aus dem unten stehenden Lageplan ersichtlich. Das Grundstück wird in dem Zustand verkauft, wie es derzeit anzutreffen ist. Das Grundstück liegt innerhalb eines rechtsgültigen Bebauungsplanes.
Fragen zur Bebaubarkeit beantwortet Ihnen das Baurechtsamt der Gemeinde, Frau Notheisen, Telefon 606-623, Frau Schmitt, Telefon 606-622 oder Frau Rehberger, Telefon 606-624. Im Baurechtsamt kann auch der Bebauungsplan eingesehen werden.
Bei Kaufinteresse wenden Sie sich bitte an Frau Hohmann, Telefon 606-265.